Samstag, 28. Januar 2017





sgdfsghfsdhfdqqqqq11111111111111111111111111111

Gehirnwäsche an der Leibniz Universität Hannover - der frauenverachtende Kriminal-Direktor, Flüchtlings-Beklatscher und Islam-Verharmloser Ulf Küch hält einen Vortrag !!







 
 

    Mittwoch, 25. Mai 2016

    Die Islamisierung der Leibniz Universität Hannover geht immer weiter !!....

    Hallo liebe Leute,

    der anti-demokratische politische Islam und die repressive islamistische Ideologie fassen immer
     weiter Fuß an der Leibniz Universität Hannover ohne dass die Universitätsleitung oder die
    ach so gebildeten und angeblich aufgeklärten und liberalen Professoren
     damit ein größeres Problem hätten.
    .
    Am 1.6.2016 findet nämlich eine Veranstaltung der Islamischen Ahmadiyya
     Studentenvereinigung (IASV)
             mit dem Slogan 'Stoppt den Terror' im Audimax der Leibniz Universität statt:


     


     
    Diese moslemische Sekte ist übrigens die Bewegung, die permanent Werbung betreibt mit dem irreführenden Slogan 'Liebe für alle - Hass für keinen'. Dass diese Leute es damit nicht ganz so ernst meinen, zeigt sich in den folgenden Links, die übrigens nicht von irgendwelchen rechtsextremen Webseiten stammen:


     


     


     



     



     
    Die Strategie dieser demokratie- und menschenrechtsfeindlichen muslimischen Sekte ist eindeutig:
    Man gibt sich betont friedlich, betont immer wieder, dass man das Grundgesetz bedingungslos
    akzeptiert und distanziert sich von allen möglichen Terroranschlägen, aber das ist nichts anderes
     als ein Täuschungsmanöver, um potentiellen Kritikern Sand in die Augen zu streuen und ungestört die immer noch liberale und demokratische deutsche Gesellschaft unterwandern zu können.

     
     Und das klappt ja auch ganz gut.
     
     
    Der Begründer und die Kalifen dieser religiösen Bewegung haben allerdings ganz
     andere Dinge von sich gegeben:






    Zitate aus Schriften der Ahmadiyya:



     


    (zitiert aus Schröter: “Ahmadiyya-Bewegung des Islam“)

    „Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu

    brechen, das Schwein zu vernichten.“



    (Kapitel: Einstellung zum Christentum)

    „Höret, all ihr Menschen. Dies ist eine

    Prophezeiung von Ihm, Der Himmel und Erde

    geschaffen hat. Er wird diese seine Gemeinde in

    allen Ländern verbreiten, und durch Vernunft und

    Argumente wird Er sie allen überlegen machen.

    Die Tage werden kommen, in der Tat sie sind

    nahe, wenn dies die einzige Religion sein wird.

    Gott wird außerordentliche Segnungen auf diese

    Religion und diese Bewegung ausschütten. Er

    wird jeden zerschlagen, der uns zu zerstören

    sucht. Diese Überlegenheit wird bis zum Tage

    des Gerichts dauern.“



    (der Gründer der Ahmadiyya)

    „Beim ersten Aufstieg des Islams war der

    Untergang der christlichen Völker nicht endgültig,

    aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die

    vollständige Verdrängung der Lehrsätze des

    heutigen Christentums herbeiführen.“

    (2.+ 4.Kalif )


    Ein Kampf mit den ´Juden´ unserer Zeit wird

    folgen. Und wer sind diese ´Juden´? Sie sind die

    Anbeter der Äußerlichkeiten, die den Juden

    vergangener Tage ähnlich geworden sind. Das

    Schwert des Himmels wird sie zerschneiden, die

    ´jüdischen´ Denkweisen werden vernichtet

    werden.“

    (Kapitel: Einstellung zu Juden)


    „Der wohlbekannte ´jüdische´ Charakter ist

    ihnen ins Gesicht geschrieben.“

    (Kapitel: Einstellung zu Juden)


     
    Die besten Informationen über die manipulative und doppelzüngige Strategie der letztendlichen totalitären Ahmadiyya-Bewegung finden sich immer noch auf dieser Webseite über die
        Erziehungswissenschaftlerin Hiltrud Schröter:

     


     
    Für ihre kritischen Analysen ist diese mutige Frau übrigens ausgerechnet von dem Religionswissenschaftler Professor Antes von der Leibniz Universität Hannover massiv kritisiert worden. Das interessante dabei ist natürlich, dass Professor Antes, der gerade hier in Hannover als ganz große Kapazität in allen religiösen
    Fragen gilt und auf keiner Podiumsdiskussion fehlen darf, selber praktizierender und gläubiger Katholik ist und sich trotzdem als Religionswissenschaftler bezeichnet, was selbstverständlich ein Widerspruch in sich selbst, also ein Oxymoron darstellt.

    Aber damit nicht genug. Wie mir Herr Antes auf einem Seminar der Grünen im Jahr 2011 zum Thema Weltauffassung und Staat persönlich mitteilte, hält dieser Möchte-Gern-Wissenschaftler auch ganz große Stücke auf den Exorzismus als Therapieform.

    Genau, Herr Professor Antes, und Schweine können fliegen !!

     
    Und folgerichtig ist es natürlich auch kein Wunder, dass Herr Antes diese dubiose, ausgesprochen
    doppelzüngig und manipulativ agierende Ahmadiyya-Bewegung verteidigt, aber vielleicht
    gefällt ihm ja auch der dort zur Schau getragene Antisemitismus ganz gut. 
    Als praktizierender Katholik liegt das ja irgendwie nahe.

     
    Bleibt bloß wachsam !! Carsten Schulz......
    0176 434 72044..
     
     


    Und bitte spendet einen kleinen Betrag zur Aufrechterhaltung meines tatsächlich unabhängigen und investigativen Journalismus:
     
     
    Carsten Schulz
    Commerzbank Hannover
    DE52 2504 0066 0590 6250 00
    COBADEFFXXX

      Vielen Dank !!